Artgerecht und beziehungsorientiert

Ihr Hund ist von Geburt an mit allen Instinkten ausgestattet, die er braucht. Aus diesen Instinkten resultieren Verhaltensweisen und Bedürfnisse, auf die wir bei DAILY DOGS eingehen.

Diese natürlichen Bedürfnisse bilden die Grundlage für die optimale Unterbringung und Beschäftigung Ihres Hundes. Denn nur der artgerechte Umgang mit Hunden sorgt dafür, dass Ihr Hund bei uns zufrieden und ausgeglichen ist.

Hunde sind soziale Beutegreifer, deren Instinkte je nach Rasse und Charaktereigenschaften unterschiedlich ausgeprägt sind und sein Denken und Handeln beeinflussen.

Werden diese natürlichen Instinkte im Umgang mit Hunden nicht berücksichtigt oder fehlinterpretiert, entstehen Missverständnisse, aus denen Verhaltensauffälligkeiten resultieren können.

Wir nutzen die natürlichen Instinkte und bieten Ihrem Hund eine artgerechte Betreuung und vor allem Beschäftigung, die den Hund nicht nur körperlich sondern vor allem auch geistig auslastet. Es gilt dabei, die Interessen und Talente des Hunde zu berücksichtigen.

 

Für die Beschäftigung den Jagdinstinkt nutzen und lenken

Die Rolle des Hundes als Jagdbegleiter ist im Lauf der Zeit immer mehr verloren gegangen und wurde durch andere ersetzt. So wird ein Hund heute als Partner, Kind, Sport- und Freizeitpartner angesehen. Dabei wird übersehen, dass auch heute noch in allen Hunden eine natürliche Veranlagung zur Jagd besteht und wird diese nicht in die richtige Bahn gelenkt, entsteht Frust, der sich vielfältig äußern kann.

Ein Spaziergang durch Wald und Wiesen kann durchaus eine spannende Beschäftigung für Hunde sein – wenn darin ein Sinn zu erkennen ist. Bewegung findet bei Hunden immer zweckgebunden und zielgerichtet statt. Ein Hund tut nichts einfach nur so. Geht der Mensch mit seinem Hund aus dem Haus zum Spazieren, entstehen oft zwei völlig unterschiedliche Erwartungshaltungen. Der Mensch möchte dem Hund etwas Gutes tun und Bewegung und Schnüffeln ermöglichen und sich gleichzeitig entspannen und die Zeit an der frischen Luft genießen. Hunde hingegen sind dabei nur auf der Suche nach Futter und prüfen, ob Fremde in Ihr Territorium eingedrungen sind. So passiert es, dass Mensch und Hund mit völlig ungleichen Zielen den Spaziergang ganz unterschiedlich erleben und in der Zeit nicht gemeinsam unterwegs sind.

Bei DAILY DOGS soll sich Ihr Hund verstanden und wohl fühlen, daher ist die Beschäftigung an seine Natur angelehnt. Ein wesentlicher Bestandteil ist der, dass wir Ihrem Hund die Möglichkeit bieten, sein Bedürfnis nach Futtersuche zu befriedigen, in dem wir zum Beispiel gemeinsam auf „Ersatzjagd“ gehen. Für den Hund als sozialen Beutegreifer ist die Jagd im Rudel ein maßgeblicher Teil seiner Bedürfnisse. Die Beschäftigung mit Ersatzjagd ergibt also einen lebensechten und natürlichen Sinn, bei der Abwarten und Kontrolle der Impulse einen sinnvollen Zweck erfüllen.

Wichtig: Die Beschäftigung Ihres Hundes mit Futtersuche wird nicht dazu führen, dass er nun immer alleine auf Jagd gehen wird, weil das Training dies fördert. Im Gegenteil: das Training wird nur von Hundetrainern durchgeführt und ist so aufgebaut, dass sich der Hund an die Spielregeln der Menschen hält. Das bedeutet, dass gleichzeitig die Impulskontrolle aufgebaut wird, denn der Hund muss zunächst abwarten, bis er vom Menschen zur Jagd geschickt wird.

Eine vom Menschen begonnene und angeleitete Jagd mit dem Futterdummy bringt Spannung in das Leben der Hunde, befriedigt seine Bedürfnisse als Beutegreifer und trägt zu einer harmonischen Mensch-Hund-Beziehung bei. Das Erlernen lebenswichtiger Fertigkeiten und Fähigkeiten sowie die Bildung eines guten Sozialverhaltens fließen dabei spielerisch, ohne dass zusätzliche Motivation von außen nötig ist, in die Beschäftigung mit ein. Sie und Ihr Hund werden davon im Alltag und zuhause profitieren und Sie können die Beschäftigungsform ohne weiteres zuhause fortführen. Gerne beraten wir Sie auch in unserer Hundeschule zu artgerechten und individuellen Beschäftigungsmöglichkeiten für Ihren Hund.

Fütterung aus dem Futterdummy

Ihr Hund wird bei DAILY DOGS im Rahmen der Trainingseinheiten aus dem Futterdummy gefüttert (egal ob Trocken- oder Nassfutter oder BARF) – nachdem er erfolgreich das Futter erarbeitet hat. Auf diese Weise ist nicht nur das Nahrungserwerbsverhalten (Suchen und Hetzen) sondern auch das Nahrungsaufnahmeverhalten (Fressen der Beute nach der erfolgreichen Jagd) an das natürliche Verhalten von Hunden angelehnt. Stellen Sie sich Ihren Hund vor, wieviel Spaß er beim Suchen und anschließendem Hetzen des Futterdummys hat und anschließend auch noch die Beute fressen darf! Sinnvolle Ziele und spannende Aufgaben zur körperlichen und geistigen Forderung stellen für uns artgerechte Beschäftigung Ihres Hundes dar.

Sollten Sie Ihrem Hund sein Futter im Futternapf geben ist das kein Problem! Für den Hund macht es keinen Unterschied ob er das Futter so oder aus dem Dummy frisst - in dem Augenblick nach der jagdlichen Beschäftigung ist es wichtig, dass sein Erfolgserlebnis bestätigt wird. Sie können Ihren Hund natürlich weiter zuhause aus dem Napf füttern.

 

Übrigens: die Suche nach Futter ist für Hunde so natürlich, dass diese Beschäftigung allein schon selbstbelohnend ist. Das ist der Grund warum so viele Hunde trotz eines prall gefüllten Napfes dennoch Jagdverhalten zeigen. Vergleichen wir dies mit uns Menschen: im Falle von Arbeitslosigkeit erhalten wir Geld vom Staat, um weiter Wohnung und Essen bezahlen zu können. Das Gefühl etwas geschafft und für die Lebenswichtigen Dinge gearbeitet zu haben, bleibt jedoch aus.

Territorialer und sozialer Rudelinstinkt – artgerechte Unterbringung und Betreuung

Eine völlig natürliche Verhaltensweise von Hunden ist die oft aggressive Reaktion auf rudelfremde Artgenossen, denn in der Natur wäre dies überlebenswichtig, um das eigene Territorium zu beschützen, um weiter dort jagen und Nachwuchs großziehen zu können.

Ein Territorium zu schützen oder ein fremdes Territorium zu betreten bedeutet immer Stress für den Hund. Um diesen Stress für Ihren Hund zu vermeiden während er bei uns in der Betreuung ist, haben wir die Zimmer der Hunde und den Ablauf so konzipiert, dass keiner der Hunde territorial gefordert ist.

1. Ihr Hund hat seinen eigenen Bereich

Wenn Ihr Hund nicht im Training ist, kann er zufrieden das erfolgreiche Training in seinem eigenen Bereich gemeinsam mit den anderen Hunden verarbeiten und verdauen. Er wird dabei nicht von anderen Hunden gestört und dem täglichen Ruhebedürfnis von 16-18 Stunden wird so Rechnung getragen.

2. Training nur auf dem geschützten Gelände von DAILY DOGS

Um Stress und sogar mögliche Gefahren durch unkontrollierte Umwelteinflüsse zu vermeiden, gehen wir nicht mir Ihrem Hund spazieren. Uns ist es ein Anliegen, uns von üblichen Gassi-Services abzugrenzen, bei denen viele Hunde von nur einer Person auf öffentlichen Flächen geführt werden. Die Beschäftigung findet nur auf dem geschützten Außenbereich oder in den beiden Indoor-Hallen statt. Denn wir möchten nicht, dass Ihr Hund zum Beispiel auf Freilaufflächen anderen fremden – möglicherweise sogar verhaltensauffälligen – Hunden ausgesetzt ist. Auf dem Gelände von DAILY DOGS können wir eine kontrollierte Umgebung sicher stellen.

Auch die sozialen Instinkte werden bei DAILY DOGS berücksichtigt. Stabile Strukturen zwischen Ihrem Hund und den Betreuern sind maßgeblich, damit sich Ihr Hund sicher und geborgen fühlen kann und sich auch im Training seinem menschlichen Partner anschließt. Unsere Hundetrainer gehen dabei stets individuell auf Ihren Hund und seine Bedürfnisse ein – und das nicht nur im Training.

Bereits bei der Einteilung der Hunde auf ihre Bereiche pro Zimmer, wird auf die harmonische Zusammenstellung der Hunde geachtet. Während des Trainings der Hunde – immer nur ein bis zwei Hunde pro Trainer, werden die anderen Hunde selbstverständlich weiterhin beaufsichtigt. Ihr Hund ist bei DAILY DOGS nie allein, es ist immer Fachpersonal anwesend, um dem Bedürfnis nach Sozialkontakt und Nähe zum Menschen gerecht zu werden.

Wir bieten Ihrem Hund als sozialem Rudeltier eine ganzheitliche an die Denkweise der Hunde angelehnte Betreuung durch:

Respekt vor dem Hund und seinen natürlichen Bedürfnissen
Souveräne Betreuung und Führung durch Hundetrainer
Sicherheit auf dem Gelände von DAILY DOGS und eigener Ruhebereich
Nutzung des Jagdinstinkts zur geistigen und körperlichen Auslastung

Hundebetreuung und Hundeschule