Lernen Sie uns kennen

Das Wichtigste für uns ist, dass sich Ihr Hund bei uns wohl fühlt. Daher wird sein Aufenthalt und das Kennenlernen von uns gut vorbereitet und strukturiert.

Bevor Sie sich entscheiden Ihren Hund bei uns in die Betreuung zu geben, möchten wir Ihnen die Möglichkeit geben, sich ein Bild von unserer Philosophie und unseren Trainingsmethoden zu machen. Wir laden Sie dazu gerne zu einer Schnupperstunde in unsere Gruppenstunden ein - so sehen Sie in der Praxis wie wir mit Hunden arbeiten. Natürlich ist die Teilnahme für Sie kostenlos. Wenn Sie sich einen Eindruck während der Gruppenstunde verschafft haben, sprechen wir im nächsten Schritt im Rahmen eines Erstgesprächs genau über Ihren Hund.

Erstgespräch

Im Rahmen eines ca. 1-2 stündigen Gesprächs, das bei uns stattfindet, möchten wir Sie und Ihren Hund kennenlernen und natürlich auch Ihnen die Gelegenheit geben, sich alles anzusehen und sich davon zu überzeugen, dass Ihr Hund bei uns gut aufgehoben ist.

Wir möchten natürlich einiges über Ihren Hund erfahren, zum Beispiel:

  • Alter und Rasse(n)
  • Vorgeschichte
  • Häusliche Struktur
  • Krankheiten
  • Fütterungsplan

Mit allen Informationen zu Ihrem Hund entwickeln wir gemeinsam einen individuellen Plan für den Aufenthalt:

  • Fütterungsplan
  • Trainingsplan abgestimmt auf Alter, Rasse, Krankheit und Trainingsstand
  • Vorgehen bezüglich Sozialkontakt

Im Rahmen des Erstgesprächs ist es unser Anspruch Ihnen ausführlich zu erläutern wie unser Konzept aussieht und wie es genau für Ihren Hund aussieht. Es ist uns wichtig, Ihnen dabei so viel Wissen wie möglich zu vermitteln.

Das Erstgespräch wird von einem Hundetrainer durchgeführt und kostet 50 Euro.

Kostenloser Probeaufenthalt

Um sicher zu gehen, dass es Ihrem Hund auch wirklich gut geht bei uns, bevor Sie ihn zu uns geben, sollte Ihr Hund zunächst einige Stunden oder einen Tag (evtl. auch eine Nacht) bei uns verbringen – zur Probe.

Es ist sehr wichtig, dass Sie zunächst 1-2 Mal mit Ihrem Hund bei uns vor Ort sind, um Ihrem Hund in Ihrer Obhut an die fremde Umgebung zu gewöhnen. Sie können zum Beispiel gern während des Trainings einen Kaffee trinken und Ihr Hund entspannt bei Ihnen beim Verzehr eines Kauartikels. So ist Ihr Hund bei der ersten "richtigen" Abgabe bereits akklimatisiert und hat keinen Stress, da er ja zuvor mit Ihnen zusammen gelernt hat, dass es eine sichere Umgebung ist. Selbstverständlich sind diese Besuche für Sie kostenlos.

Was Sie mitbringen sollten

Um die Stressfaktoren für die Hunde auf ein Minimum zu reduzieren, bringen Sie folgendes Equipment mit:

  • Liegedecke
  • Futter
  • Leine, Halsband oder Geschirr

Somit fällt Ihrem Hund der Wechsel viel leichter.

Bei längeren Aufenthalten können Sie auch Futter aus unserem Shop beziehen und müssen nicht die komplette Ration mitbringen. Sollten Sie BARF füttern, können wir genügend Kapazitäten im Gefrierfach einplanen.

Haben Sie Fragen zum Ablauf?